3 Tipps Um Unerwünschte Spatzen Fernzuhalten

Spatzen gehören zu den am häufigsten vorkommenden Vögeln der Welt und werden von Hausbesitzern oft als lästig empfunden. Auch wenn sie harmlos erscheinen, können sie in Wirklichkeit einige Probleme verursachen.

Diese gesellige Vögel neigen dazu, in großen Schwärmen zu leben. Dies kann für Hausbesitzer oft zu Problemen führen, da Spatzen sehr laut sein können und ihr Kot unordentlich ist. Balkone, Terrassen und Dächer sind besonders anfällig für Spatzenkolonien, da diese Bereiche einen leichten Zugang zu Nistplätzen bieten.

Wenn Sie zu den Menschen gehören, die versuchen, Spatzen zu verscheuchen, finden Sie hier 5 Tipps, wie Sie die kleinen gefiederten Räuber von Ihrem Balkon und aus Ihrem Garten fernhalten können.

Spatzen Stehen Unter Schutz

Noch vor wenigen Jahrzehnten lebten die Spatzen zu Tausenden in deutschen Gärten. Doch in den letzten Jahren hat sich ihre Zahl vielerorts mindestens halbiert.

Dieser Rückgang ist auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen, darunter Veränderungen in der Landnutzung, Nahrungsknappheit durch Insektenrückgang und hohe Bebauungsdichte.

Was aber immer die Ursache sein mag, der Rückgang der Spatzen ist ein besorgniserregender Trend und diese Vögel sind geschützt.

Das bedeutet, dass es illegal ist, Spatzen zu töten, verletzen oder ihre Nistplätze zu stören. Außerdem ist es während der Brutzeit der Spatzen (in der Regel von März bis August) verboten, Attrappen aufzustellen oder andere Vogelscheuchen einzusetzen, um sie zu vertreiben.

Obwohl sie gesetzlich geschützt sind, gibt es einige Möglichkeiten, Spatzen auf humane Weise davon abzuhalten, Ihr Haus zu ihrem Zuhause zu machen.

Bieten Sie Nistkästen für die Spatzen

Wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen, Spatzen zu verhindern, an bestimmten Orten zu brüten, gibt es eine einfache und tierfreundliche Lösung – Nistkästen! Diese Kästen bieten Spatzen einen sicheren und bequemen Platz zum Nestbau und können an Stellen angebracht werden, an denen diese Vögel Sie weniger stören.

Indem Sie Spatzen einen Platz zum Nisten bieten, können Sie ihnen helfen, ohne dass Sie sich Sorgen machen müssen, dass sie Ihren Garten übernehmen.

Außerdem sind Nistkästen eine tolle Bereicherung für jede Landschaft, und die Spatzen werden Ihre Bemühungen sicher zu schätzen wissen. Wenn Sie also auf der Suche nach einer Möglichkeit sind, Spatzen zu unterstützen und gleichzeitig Ihren Garten oder Balkon sauber und ordentlich zu halten, sind Nistkästen genau das Richtige für Sie.

Verwenden Sie Attrappen

Da es verboten ist, die Nistplätze der Spatzen während der Brutzeit zu stören, ist die beste Zeit, um vorbeugende Vergrämungsmaßnahmen zu ergreifen, der Spätwinter, bevor die Brutzeit beginnt.

Attrappen sind eine wirksame Methode, um Spatzen abzuschrecken. Die häufigsten Feinde der Spatzen sind Raben, Falken, Eulen und Elstern. Diese Raubvögel sind in der Lage, einen Spatzen mit Leichtigkeit zu erlegen, weshalb Spatzen sich so entwickelt haben, dass sie sich vor ihnen fürchten.

Daher kann das Aufstellen einer Raben- oder Falkenattrappe ein wirksames Mittel sein, um Ihren Garten oder Balkon vor diesen kleinen Vögeln zu schützen. Diese Attrappen sehen aus wie echte Raubvögel und wenn sie in einem Gebiet platziert werden, können sie Spatzen effektiv abschrecken. Das realistische Aussehen der Attrappe veranlasst die kleinen Vögel zu der Annahme, dass ein echtes Raubvogel anwesend ist, und sie meiden das Gebiet in der Regel ganz.

Außerdem sind Attrappen leicht und einfach zu positionieren, was sie zu einer idealen Lösung für alle macht, die die Spatzen fernhalten wollen.

Verwenden Sie akustische Methoden

Eine weitere Methode, die Spatzen in Schach zu halten, sind akustische Vogelabwehrgeräte, die die Geräusche von Raubvögel wiedergeben. Diese Geräte sind speziell für kleine Vögel wie Spatzen konzipiert, die bekanntermaßen Angst vor größeren Vögeln haben.

Ein akustisches Vogelabwehrgerät macht sich die natürliche Angst der Spatzen vor Raubvögeln zunutze und veranlasst sie, das Gebiet vollständig zu meiden.

Noch effektiver ist das akustische Gerät mit einer Attrappe zu kombinieren. Das Abspielen einer Aufnahme von Raubvogelrufen kann beispielsweise dazu beitragen, die Vögel davon zu überzeugen, dass in der Umgebung Gefahr droht.

Ein zusätzliches visuelles Element, z. B. eine Rabenattrappe, kann jedoch noch wirksamer sein. Der Anblick und das Geräusch von Raubvögeln wird die Spatzen davon überzeugen, dass dies kein sicherer Ort zum Nisten ist, und sie werden wahrscheinlich an einen anderen Ort weiterziehen.